FRÜHLINGSSAISON 2022

Duo Türköz/Koch + special Guest Kristin Bernandi & Duo Siebenhaar/Germanier
11. Juni 2022

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
20h Tür, 20h30 Konzert

Duo Türköz/Koch + special guest Kristin Bernandi

ein Teppich
gewoben aus
sechs Stimmbändern
eingepackt trägt er dich weiter

Die kasachisch-türkische Sängerin Saadet Türköz ist die musikalische Erde des Improvisations-Trios. Mit ihrer kraftvollen Stimme nährt sie die Musik, gibt ihr Tiefe und spinnt Geschichten, die Brücken bauen. Die Stimme der australischen Sängerin Kristin Bernardi segelt regelrecht darüber, malt leichtfüssig Melodiebögen, umgarnt mit sanftem Vibrato und erweitert den Klangraum in der Höhe. Die*r Schweizer Sänger*in Luca Koch zeichnet geräuschhafte Kontraste, legt unterschiedliche Texturen über das Stimmgeflecht und gestaltet so in der Breite. Nun verweben sie das erste Mal auf der Bühne ihre Stimmbänder.

Kristin Bernardi – Voice
Saadet Türköz – Voice
Luca Koch – Voice

Duo Siebenhaar/Germanier

Das Improvisationsduo Siebenhaar/Germanier vertieft sich in das Zusammen- und Gegenspiel der elektrischen Gitarre und des präparierten Flügels. Mal verschmelzen die Klänge, mal setzten sie Kontraste, sie klären und verschwimmen. Rhythmische Klangteppichen, kreischende Bögen und harmonische Muster erzählen die Geschichten von zwei Freundinnen, die sich im einen Moment streiten, im nächsten Augenblick über den Rücken streichen und sagen: „Auch die krokodilförmige Wolke wird eines Tags zum Schmetterling auf deiner Schulter.“

Klara Germanier – Gitarre
Meret Siebenhaar – Klavier


Eintritt 7/15 chf

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2022-06-11_2xDuos_v2

ТЕПЛОТА & RIVASCHMID im Quartett
16. Mai 2022

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
20h Tür, 20h30 Konzert

This evening presents two distinct approaches toward an improvised techno where instruments, technologies and phenomena are combined to illuminate unfolding cycles of rhythm and thought - ТЕПЛОТА with futurised double bass as ‘drums and bass’ in the cloud of the ‘feedback synthesiser’ + Schmid/Riva amplifying and re-amplifying wind instruments to lay a deep, fundamental pulse - both with techno (manifold senses) as an anchor.

Grundik Kasyansky – feedback synthesizer
Tom Wheatley – (futurised) double bass
Silvan Schmid – trumpet (acoustic & amplified)
Alex Riva – recorders (acoustic & amplified)


Eintritt 7/15 chf
Beim Konzert gelten die aktuellen Covid-Massnahmen des Bundes.

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2022-05-16_silvan-schmid-quartett

Marina Tantanozi Solo & chuffDRONE
12. April 2022

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
20h Tür, 20h30 Konzert

Marina Tantanozi Solo

Sonic exploration of time through acoustic and amplified gestures, merging with voice into a narrative.  A conversation with the space, the audience, the instrument itself.

Marina Tantanozi - amplified flute, voice, FX

ChuffDRONE

chuffDRONE bündelt fünf musikalische Persönlichkeiten, Jede und Jeder mit einem eigenständigen Zugang zum Jazz.

Fünf wache Teamplayer, die sich mit voller Intensität aufeinander einlassen.

So intelligent wie intuitiv schaffen sie in ihren Kompositionen wohldosierte Ventile für unkontrollierte Ausbrüche, rhythmisieren die Ekstase und orchestrieren die Stille.

chuffDRONE vereint Energie und Poesie, Übermut und Perfektion.

Auf die Kraft des Kollektivs vertrauend, verschwinden die Grenzen von Komponiertem und Improvisiertem, verschmelzen die verschiedenen Instrumente zu einem pulsierenden, energetisch aufgeladenen Klangkomplex, dessen Anziehungskraft man sich kaum entziehen kann.

Lisa Hofmaninger – Sopransaxophon / Bassklarinette
Robert Schröck – Altsaxophon / Klarinette
Jul Dillier – Klavier
Judith Ferstl – Kontrabass
Judith Schwarz – Schlagzeug


Eintritt 7/15 chf
Beim Konzert gelten die aktuellen Covid-Massnahmen des Bundes.

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2022-04-12_tantanozi-chuffDRONE_v2

lybell & Duo Nothandleuchte
26. März 2022

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
20h Tür, 20h30 Konzert

lybell

Das Duo lybell improvisiert mit Flöte, Saxophon und Stimmen und öffnet einen Raum für alle, die sich einnehmen lassen wollen. Hier verknoten wir uns, entwirren wieder, gehen eigene Wege, schwirrend, schwebend, fabernd und fädelnd durch die Gassen eines hörbaren Netzgefüges. Wir wabern und brechen. Aus? Sich schmerzerfüllt befreien: Lachen, Weinen und Schreien.

Nelly Jüsten – Saxophon
Isabelle Meraner – Flöte


Duo Nothandleuchte

Der natürliche Fluss der Dinge führt zwangsläufig zur Nothandleuchte. In ihr können wir all unsere Hoffnung – auch gerade in sinistren Stunden – legen.

Tobias Pfister und Noah Punkt folgen dem Lichtkegel und geben sich enthusiasmiert diesem Lauf der Dinge hin. Blindes Vertrauen und taktiles Vorpreschen beschleunigen ihre Schritte und kommt der Fall, so stürzen sie mit Wonne. Haltlos und bodenlos, manchmal auch extensiv genussvoll richtungslos. Schweben, ziehen, drücken und schlendern. Mit allen nötigen Mitteln: Saxophon und Kontrabass.

Noah Punkt – Kontrabass
Tobias Pfister – Saxophon


Eintritt 7/15 chf
Beim Konzert gelten die aktuellen Covid-Massnahmen des Bundes.

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2022-03-26_lybell-nothandleuchte_v2

HERBSTSAISON 2021

Malou & LEIB
26. Februar 2022

Kulturbrauerei @ Gelbes Haus Luzern (Reussport 5, Luzern)
20h Tür, 20h30 Konzert

Marie-Louise Schneider

Malou spielt durch den Wind spielt abheben spielt hurraaa spielt ankommen spielt Herz spielt Scherz spielt Handstand abrolle spielt Quitte spielt Gold. Viel Vergnügen!

LEIB

Im Traume erschienen mir Bilder: Die Vögel wurden in der Unterwelt festgehalten, aus ihren Schnäbeln ertönten unheimliche Klagelaute; daneben befand sich ein Perpetuum Mobile, welches kurz vor dem Zerbersten stand, stotternd, zuckend, fauchend; die Danaiden hatte ihre Krüge niedergelegt und tanzten mit Minos einen wundersamen Tanz, so dass die Erde sich unter ihren Füssen zu bewegen begann. Mir ward ganz schwindlig; ich zitterte am ganzen Leibe vor Aufregung. Alle Ereignisse des Universums verdichteten sich vor meinen Augen.

Da ward es urplötzlich still und dunkel.

So ist es auch seither geblieben. Nur wenn ich meinen Kopf leicht nach links neige, höre ich ein leises Krächzen.

LEIB ist
Cyrill Ferrari - guitar, recording & mix
Kevin Sommer - bass clarinet
Lukas Briner - drums & percussion


Anschliessend: Yadin & Giuliana


Eintritt 7/15 chf
Beim Konzert gelten die aktuellen Covid-Massnahmen des Bundes.

2022-02-26_LEIB_MaLou

Meret Siebenhaar Solo & Solong
18. Dezember 2021

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
20h Tür, 20h30 Konzert

Solong

Klara Germanier, guitar
Sonja Bossart, bass

Patrick Widmer, drums

Adventskonzert Kulturbrauerei @ NEUBAD
4. Dezember 2021

in der Neubad Wohnung FKK (Bireggstrasse 36, Luzern)
17h30 Türöffnung 18 Konzertbeginn

Die Kulturbrauerei kommt wieder zusammen für ein Adventskonzert. Von Wohnzimmer bis Küche füllen wir die Neubad Wohnung mit unseren Improvisationen. Macht es euch gemütlich mit feiner Suppe und angemessen andächtiger Musik.

 

Es spielen:
Klara Germanier – guitar
Annika Granlund – tuba, kantele
Nelly Jüsten – reeds
Luca Koch - vocals
Felix Nussbaumer – live electronics
Meret Siebenhaar – piano
Nora Vetter – viola


Eintritt 7/15 chf
Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2021-12-04_adventskonzert_web

Paula Sanchez SOLO & HAZard Trio
4. Oktober 2021

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
19h Tür, 19h30 Konzert

Paula Sanchez Solo

Paula Sanchez is a musician who works with sound and image, in the field of experimental music, improvisation and performance art. Taking body and materials to the limit, in the destruction,composition/decomposition of a mutable sound space In the pure presence, of an embodied sound that invents relations as it makes its way into nothingness. She made her musical studies at the National University of San Juan in Argentina and a Masters in Performance specialized in Free Improvisation with Fred Frith and Alfred Zimmerlin at Musik Akademie of Basel, Switzerland 2018-2020. Currently she's studying a Masters in Contemporary Arts Practice specialized in Soundarts at the HKB in the city of Bern.


Paula Sanchez, Cello


HAZard Trio

Im Herbst 2019 trafen drei Blasinstrumentalistinnen zusammen, um zu improvisieren: Hannah Wirnsperger (Flöte), Annika Granlund (Tuba) und Zita Bucher (Saxofon) studierten allesamt an der Hochschule Luzern, liefen sich damals aber erstmals zu dritt physisch und musikalisch über den Weg. Dass sich noch vor Neujahr 2020 daraus ein eigenes Trio ergeben hatte, darf unter anderem als Zeuge ihrer künstlerischen Kompatibilität verstanden werden. Rasch fanden die drei Improvisatorinnen ihren gemeinsamen Klang; voller agilem Wechselspiel und leichtfüssiger Rollenverteilung, zugleich aber gespickt mit einer musikalischen Integrität, die bspw. das Ausspielen einer Idee über weite Bögen hinausermöglicht. Das Trio vertraut genauso stark auf die Autonomität jeder einzelnen Spielerin, wie auf deren Bereitschaft, eine gemeinsame Atmung, Stimmung und Sprache, schlicht als eine weitere, musikalische Entscheidung zu erkennen. So improvisiert HAZard.


Hannah Wirnsperger, Flöte
Annika Granlund, Tuba
Zita Bucher, Saxofon


Eintritt 7/15 chf
Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2021-10-04_sanchez_hazard

Kulturbrauerei Kollektiv: Overload Series - «WUT»
24. September 2021

im Neubad (Bireggstrasse 36, Luzern)
19h

Der Name ist Programm: in kurzer Zeit wollen die Kollektivmitglieder ein Thema zu einer langen, dichten und intensiven Aufführung kondensieren. Vielleicht wird es das Publikum überfordern. Sind wir nicht alle immer wieder überfordert? Das Kollektiv will in Eigenregie ein musikalisch-performatives Erlebnis erschaffen, das sich mit einem einfachen und prägnanten Thema auseinandersetzt. In dieser Folge: Die Wut.

Während zwei Tagen wird auf die Bühne gebracht, was alle einzeln vorbereiten. Sei es in Form von komponierter Musik, losen Skizzen, performativen/szenischen Ideen.

Die Aufführung bewegt sich im groben Rahmen von fünf Stunden.


Eintritt: 25/20 chf (AHV/IV/Mitglied/KulturLegi/Studierende)

Vorverkauf: PETZI


Mit freundlicher Unterstützung durch RKK, Migros Kulturprozent, Strebi Stiftung Luzern, FUKA-Fonds und Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern.

Neubad_Overload-Web_small

Nora Vetter Solo & Maris Egli und Sebastian Strinning
14. September 2021

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)
19h Tür, 19h30 Konzert

Nora Vetter Solo

Blickwinkel verschieben, in verschiedene Welten abtauchen, neue Verbindungen wachsen lassen, Spass haben, Spannung aufbauen oder entladen, Klang spüren, überrascht werden, sinnlich wahrnehmen. Das sind einige Gründe für und Schwerpunkt in meinen Arbeiten, welche sich im Spannungsfeld von zeitgenössischer und klassischer Musik, Performance Art und Improvisation bewegen.


Nora Vetter, Bratsche


Maris Egli und Sebastian Strinning

Das Duo spielt reduzierte, filigrane Musik, bewahrt sich aber die Freiheit, angestaute Energie jederzeit ausbrechen zu lassen.


Sebastian Strinning, Saxofon/Bassklarinette
Maris Egli, Schlagzeug




Eintritt 7/15 chf
Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

2021-09-14_kulturbrauerei_nora_sebi-maris

FRÜHLINGSSAISON 2021

Nora Vetter Solo & Trio Mäder-Pfammatter-Strahl 24. Juni 2021

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)

20h Tür, 20h30 Konzert

Nora Vetter Solo

Blickwinkel verschieben, in verschiedene Welten abtauchen, neue Verbindungen wachsen lassen, Spass haben, Spannung aufbauen oder entladen, Klang spüren, überrascht werden, sinnlich wahrnehmen. Das sind einige Gründe für und Schwerpunkt in meinen Arbeiten, welche sich im Spannungsfeld von zeitgenössischer und klassischer Musik, Performance Art und Improvisation bewegen.


Nora Vetter, Bratsche





Trio Mäder-Pfammatter-Strahl

Es soll mal einer sagen, was es ausser Improvisation noch gibt!


Ein knarrender Stuhl, ein Niesen, ein tiefer Seufzer... die drei MusikerInnen verarbeiten wachsam Gewolltes und Ungewolltes, Gehörtes und Ungehörtes in ihren Improvisationen. Mit viel Humor gestalten sie eine fragile, feine Klangwelt welche hier und da zu energetisch kraftvollen Ausbrüchen kommt.


Silke Strahl, eine hochsensible Musikerin, spielt mit Raffinesse und saxofinistischem Können (auch in der neuen Musik zuhause) in die Klangwelt der zwei anderen Mitkönner. Urban Mäder schreit sich die Kehle aus dem Leib ohne jemals die Balance zu verlieren und in zutiefst konzentrierter Haltung jederzeit bereit den fahrenden Zug James Bond mässig zu verlassen, wogegen Hans-Peter Pfammatter das Weite sucht und in den Saiten des Pianos das Ende der Welt heraufbeschwört und immer noch am Zuhören ist. Jetzt ist Klang.


Silke Strahl
Urban Mäder
Hans-Peter Pfammatter



Eintritt 7/15 chf

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch


Unser Corona Schutzkonzept

Elio Amberg Solo & Folie á Deux 13. Juni 2021

NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke)

19h Tür, 19h30 Konzert

Elio Amberg Solo

Solo! How to start? How to create space? Big/small rooms? How to contrast? How much contrast = monoton? Follow music? How to not follow music? Follow picture? Too deep in my head = distance from audience? Too much structure? How to nature? Play unnatural? How to play faults? The good ones … I want to split and do all of that!

Elio Amberg - Saxophon + Speaker



Folie á Deux

fragment/
collage/ schnipsel
impro/ punk/ noise/ experimental/ ambient
sshh/ hhhmpf/ nnng/ fff/ chchchch/ pff/ z/ ph
sauerei/ harmonie/ harmonie/ prügel/ knister/ wahn/ gerumpel/
ufo/ afoh/ ufhöre/ witermache/ fertiglustig/ trurig/ lachhaft
duo/ solo/ solo/ duo/ /ääh. schluss.


Simon Schrerrer, dr
Vincent Rigling, git





Eintritt 7/15 chf

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch


Unser Corona Schutzkonzept

Haynes Cains Kickers & Die Fermentierten 26. Mai 2021

im Neubad Pool (Bireggstrasse 36, Luzern)

19h30h Tür, 20 Konzert

Haynes Cains Kickers

Liebe Zuschauer*innen, Liebe Zuhörer*innen
Der FC HCK debütiert bei seinem ersten Profieinsatz bereits in der größten kulturellen Sportanlage Luzerns, dem Neubad. Was gespielt wird ist bis zum Zeitpunkt X unklar. Improvisierte Musik mit Power, Lust und Spielfreude

Schlagzeug – Pascal Widmer
Schlagzeug – Roman Oskar
Gitarre - Klara Germanier
Alt Saxophon/Klavier - Nelly Jüsten

 

Die Fermentierten

Geschichte des Fermentierens ist eine Geschichte, die von Zufällen geprägt ist. So ist auch unsere Geschichte. Wir suchen unbeirrt nach neuen Musikknospen, legen sie ein und lassen es ziehen.  Mit uralten Methoden werden hier ganz neue Geschmacksrichtungen entwickelt. Unsere milchsaure Gärlösung schmeckt irgendwie vertraut und doch nicht. Sind unsere fermentierten zutaten, nämlich ungeschliffene frei gewachsene Improvisationen,  erst einmal gereift, fällt das Kochen ganz leicht und Ideen pflanzen sich zu ausgewachsenen Mixturen fort. Die unsichtbare Welt der Schimmelpilze, Hefe und Bakterien arbeitet dabei auf unserer Seite und uns fermentierten bleibt dabei nur noch, im richtigen Moment das richtige Glas aufzumachen.

 

Die Fermentierten sind:
Valentin Baumgartner – Gitarre
Lino Blöchlinger – Alto- und Basssax
Tobias Sommer – Schlagzeug



Eintritt 15/25 chf
Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

Unser Corona Schutzkonzept

solosolo

Im Frühling 2021 ist das Album solosolo des Kulturbrauerei Kollektivs entstanden. Im Lockdown konnten keine Konzerte stattfinden, und so suchten die Mitglieder des Kollektivs nach neuen Arbeitsweisen. Mit dem Aufnehmen und der Studiosituation zu experimentieren lag nahe. Da jedoch wegen der Kapazitätsbeschränkung auch nicht alle gleichzeitig aufnehmen konnten, spielten alle ein 1-Minuten-Solo-Stück ein. Das Album mit den Solostücken ist gleichzeitig eine auditive Vorstellungsrunde des Kollektivs.


Das Album findest du auf Bandcamp.


Kurzkurzkurz langlanglang kurzkurzkurz – Performance muss aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden!

Performance mit den Taschenlampen

Seit bald einem Jahr steht der Kulturbetrieb wie vieles andere auch still. Wir verspüren grosse Müdigkeit und den Wunsch nach Veränderung. Aber was soll sich ändern? Was wünschen wir uns?

Zum Stand jetzt geplanten Ende des Lockdowns Ende Februar werden wir Eure und unsere Wünsche über die Reuss morsen, in aller gegebenen Stille, aber umso dringender. SOS.

Was wünschst Du dir? Schreib uns Dein Wunsch. Bis am 6.2. werden wir Wünsche entgegen nehmen und verarbeiten.

Weitere Infos folgen, stay tuned! Lets not be silent or silenced!

HERBSTSAISON 2020

 

Alle im Dunkeln 6. Dezember 2020

18h Live-Stream Konzert

© Nora Vetter

Augen zu und Ohren auf! Die Kulturbrauerei kommt zusammen und macht sich auf ins Tal der flüsternden Teelichter und andächtigen Musik. Du im Dunkeln, wir im Dunkeln, alle im Dunkeln. Ein feines hauseigenes weihnachtliches Konzept für alle bei denen der Samichlaus nicht kommt.

 

Kollektiv Kulturbrauerei:
Annika Granlund, Tuba
Klara Germanier, Gitarre
Nelly Justen, Saxophone
Luca Koch, Gesang
Roman Naef, Schlagzeug
Felix Nussbaumer, Saxophone
Silvan Schmid, Schlagzeug
Meret Siebenhaar, Klavier
Silke Strahl, Saxophone
Nora Vetter, Viola

 

Zum Stream gelangst du hier.

 

Cojaqua 24. November 2020 – AUSVERKAUFT!

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke).

20h Tür, 20h30 Konzert

Aus vier verschiedenen Städten treffen in Luzern Annika Granlund (Tuba), Meret Siebenhaar (Klavier), Hannah Wirnsperger (Flöte) und Klara Germanier (Gitarre) aufeinander. Mithilfe einer Tuba, eines präparierten Flügels, einer Flöte und einer E-Gitarre mit Effekten tauschen sie Geschichten aus und erfinden zusammen neue Klangwelten. Die Faszination für fremde Klänge und Klangkombination und für das Schaffen von Musik aus dem Moment heraus verbindet die vier Musikerinnen. Sowohl spielerisch als auch klanglich stellt Cojaqua die Vielfalt konzeptioneller, grafisch notierter und improvisierter Musik ins Rampenlicht.

 

Hannah Wirnsperger, Flöte
Klara Germanier, Gitarre
Meret Siebenhaar, Klavier
Annika Granlund, Tuba

 

Eintritt 7/15 chf

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

 

Unser Corona Schutzkonzept

 

Little Big Beat Studios und Tangente Jazz & Klassik Studio Live Sessions © Julian Konrad 2020 @jkonradphotography
© Mario Bruderhofer @Café Bar Volière, Luzern
© Annika Granlund

 

 

 

 

BIELEFELD 5. November 2020 – AUSVERKAUFT!

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke).

20h Tür, 20h30 Konzert

Bielefeld hat 334'195 Einwohner (31.12.2019). BIELEFELD hat drei Mitglieder (12.09.2020).
Bielefeld ist eine Stadt in Deutschland. BIELEFELD ist eine in der Schweiz gegründete Band.
Bielefeld gibt es anscheinend nicht. BIELEFELD hingegen gibt es anscheinend schon.
Bielefeld lässt sich in 10 Stadtbezirke gliedern. BIELEFELD besteht aus drei MusikerInnen.
Bielefeld wird gesucht, ist aber nur schwer zu finden. BIELEFELD sucht und findet.
Gibt es auch Gemeinsamkeiten?
Ja, beide sind Geschmacksache.
Oder, abgesehen von der Gross- und Kleinschreibung, tragen beide den gleichen Namen. Manche würden behaupten, dass BIELEFELD mehr improvisiere als Bielefeld. Dies finde ich persönlich aber ein bisschen schwierig zu kalkulieren.

 

Felix Nussbaumer, Saxophone und Composition
Nelly Jüsten, Klavier
Pascal Widmer, Schlagzeug

 

Platzreservation: kulturbrauerei [at] gmx.ch

 

Unser Corona Schutzkonzept

 

© Felix Nussbaumer
© Annika Granlund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impro-Häppeling 17. September 2020

in der Werft auf NF49 am Seetalplatz (Bahnhofplatz 1, Emmenbrücke).

18h30 Tür, 19h Häppeling

© Felix Nussbaumer

Musik schlemmen – Häppli lauschen!


Die Kulturbrauerei startet musikulinarisch in die neue Saison und bietet dir die Möglichkeit ihre neuen Mitglieder*innen auf der Zunge zergehen zu lassen. Dich erwartet ein 5-Set-Menü, welches in Symbiose Kunst für Ohr und Zunge vereint und zukünftige Massstäbe für den klassischen Apéro setzt.


Annika Granlund, Tuba
Klara Germanier, Gitarre
Nelly Justen, Saxophone
Luca Koch, Gesang
Roman Naef, Schlagzeug
Felix Nussbaumer, Saxophone
Silvan Schmid, Schlagzeug
Meret Siebenhaar, Klavier
Silke Strahl, Saxophone
Nora Vetter, Viola

 

 

 

FRÜHLINGSSAISON 2020

Badrutt-Belorukov-Kocher

World-class electro acoustic chamber music made of huge dynamic contrasts evolving from refined vibrating soundscapes to eruptive attacks. The music of the trio is characterised by a extreme care about the space and a strong feeling for long improvisational developments. The trio performed since 2014 in Russia, Siberia, France and Switzerland.

 

"Bleak, cold, slow to the point of inertia, and full of unexpected silences, this is still an impressive bout of minimal blap, packed with existential doubts and strange emotions.”


Ed Pinsent, The Sound Projector
Gaudenz Badrutt, live electronics
Ilia Belorukov, alto saxophone
Jonas Kocher, accordion

 

Mo 16.März 2020 – Das Konzert muss aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden!

in der Werft, NF49 am Seetalplatz, 20H Tür 20H30 Musik

«για τη γάτα»

 

„Wäre ich nicht als Mensch geboren, so wäre ich wahrscheinlich eine Katze. Denn ich bin weder nett, noch sozial - und am allerwenigsten: ordentlich. Auch meine Musik ist, wie es der Projektname verrät (ob absichtlich oder nicht - darüber kann man sich streiten), Katzenmusik. Denn meine Liebe zu diesen eigenständigen, unbiegsamen Wesen hat mich auf die Idee meines Soloprojekts gebracht: lieber will ich Risiken eingehen und scheitern, als dass die Leute sagen können, was ich transkribiert habe und bei wem ich studiert habe.“

 


Ständig auf der Suche nach einem eigenen Sound, neuen Geräuschen, so schmerzhafter Harmonik und Melodik, dass es schon fast schön ist (und NICHT umgekehrt!!), Authentizität, Offenheit und Verletzlichkeit. Vorliebe für ungerade Metren (besonders durch griechische Musik inspiriert) und Cluster-Voicings und spezielles Interesse an Grenzen zwischen Geräusch und Musik. Virtuosität ist nicht verboten. Aber darum geht es mir in der Musik nicht.

 

Nadia Zobrist - Saxofon

HERBSTSAISON 2019

Laura Schuler Solo

Philipp Eden Trio

Rüegg-Amereller-Amberg

Marco Colonna Solo

Dominic Landolt Solo

Klemens Kuratle Solo

FRÜHLINGSSAISON 2019

Anthony Pateras solo

Landolt/Meier

REA

Genthon / Meklin / Tantanozi

Nicolas Stocker

Mark Dresser

Nachtschattengeräusche

Erbt Mäder Amberg?

Membrane

Silvan Schmid

HERBSTSAISON 2018

Elio Amberg solo - Saxophon

C+H+(Lx2) = IV

Frantz Loriot, viola
Carl Ludwig Hübsch, tuba
Raphael Loher, piano
Carlo Costa, drums

Kali Session 1-7

Kulturbrauerei [at] Kunsthalle Luzern | Herbst 18

Vincent Glanzmann solo

Duo Kleks - Silke Strahl, Léa Legros-Pontal

Erik Borgir solo

Percussionduo Jessica & Vanessa Porter

Roentgenizdat - Nicolas Gurtner, Florian Weiss

face to face - Urs Leimgruber, Jean-Marc Foussat

Mullbrau Festival Sommer 2018

Das Open-Air in der Lindenstrasse - eine Koorperation zwischen Mullbau und Kulturbrauerei.

FRÜHLINSSAISON 2018

Jonas Albrecht solo

Nachhall

Silvan Jeger solo

paint as you like

Obertonstruktur der Kaulquappe

Ghost Town

Mäder/Strahl

Käser Meier Amberg Schlegel

Philipp Schlotter solo

Voirol / Egli

Maris Egli solo

Troller / Erb / Jackson

Wolfarth / Meier / Schild

Camille Emaille solo

HERBSTSAISON 2017

Käser & Lerch

Nik Jan Gross solo

DDK Trio

Christian Zemp solo

Brodbeck/Loriot/Strinning/Studer

Nik Mäder solo

Louis Schild Trio

Light Propaganda

Baumgartner/Loher

Stefanie Erni Solo

Trio Heinz Herbert

Kulturbrauerei Luzern